Category: {STYLED SHOOT}

Eine Sommergeschichte | A summer’s tale

Eine Sommergeschichte | A summer’s tale

 

Fotos und Rezepte: Katharina Küllmer | Text: Sonja Harnisch 


cherries, sommertime, outdoors

Tea, Tea, sommertime, outdoors

zucchini, summertime, outdoors

Ein perfekter Sommermorgen. Ein Spaziergang durch den Garten, barfuß, das Gras noch kühl und taubenetzt. Frische Minze, eine heiße Tasse Tee. Einkaufen im eigenen Garten. Knackige Zucchini und zarte Erbsen, die ersten Tomaten, duftender Rosmarin, würziger Salbei. Herzkirschen, fast schwarz und zuckersüß. Der Geschmack des Sommers.

Summer morning. A walk in the garden, with bare feet, the grass still cool and dewy. Picking some fresh peppermint, making the most delicious tea. Shopping in your own garden. Dark green zucchini, delicate peas, the first tomatoes , fragrant rosemary, aromatic sage. Cherries, almost black and sugar-sweet. The taste of summer.

IB Laursen, summertime, outdoors

IB Laursen, sumemtime, outdoors, cheery picking

Die Freunde kommen vorbei, der große Picknickkorb wird gepackt. Frisch gebackenes Sodabrot, selbstgemachte Kürbis- und Schnittlauchbutter, eine köstliche Galette mit frischen Kirschen. Die Kinder pflücken Lavendel und zartweiße Schmuckkörbchen, kleine Sträußchen zieren die Kaffeetafel.

Friends coming over, the large picnic basket gets packed. Freshly baked soda bread, homemade pumpkin and chives butter, a scented galette with fresh cherries. The kids pick lavender and creme white cosmea, small bouquets adorn the coffee table.

IB Laursen, summertime, outdoors, picnic

IB Laursen, summertime, outdoors, picnic, soda bread

IB Laursen, summertime, outdoors, picnic, soda bread

IB Laursen, summertime, outdoors, picnic, soda bread

IB Laursen, summertime, outdoors, picnic, cherry galette

Gelächter und Gespräche, ein Spaziergang durch die goldenen Felder, die letzten Strahlen der untergehenden Sonne.

Das Leben kann so einfach sein, es braucht so wenig, um das pure, kleine, große Glück zu genießen. Nicht nur an einem perfekten Sommertag.

Laughter and talks, a walk through the golden fields, the last rays of the setting sun.

Life can be so easy, it takes so little to enjoy the moment, to feel pure bliss and happiness, not only on a perfect summer´s day.

IB Laursen, summertime, outdoors, picnic, cherries

soda bread, IB Laursen, picnic, cherries

IB Laursen, summertime, outdoors, picnic

IB Laursen, summertime, outdoors, picnic, table, zucchini

IB Laursen, summertime, outdoors, picnic, cherries

Rezeptdeutsch
 

Ganz lieben Dank an Sonja für diesen traumhaft schönen Sommertag und die wunderschönen Worte zu meinen Bildern. Vielen lieben Dank an Sonja´s Nachbarn für die schönste Location ever – ich konnte mich kaum sattsehen an den tollen Gärten und den prall gefüllten Obstbäumen. Dausend Dank, dass wir bei Euch in diesem Schlaraffenland fotografieren durften. Ein großer Dank geht natürlich auch an Ib Laursen und Simone, die uns die weltschönsten Sachen zur Verfügung gestellt haben. Merci! 

Dear Sonja, thank you soooo much for this beautiful fairytale summerday and your beautiful words that accompany my photos. Thank you to Sonja´s dear neighbors for letting us shoot in the most stunning location ever. Thank you for providing us with tons of fruits. And of course thank you to Ib Laursen and Simone for providing us with lots of beautiful props. It was a dream come true to work with all of you!

 

 

 

 

{ Styled Shoot } – oder warum es so wichtig ist, im Leben Abzweigungen zu gehen…

{ Styled Shoot } – oder warum es so wichtig ist, im Leben Abzweigungen zu gehen…

posted in {STYLED SHOOT} | sharing Share On Twitter Share On Twitter Share On Twitter | comments {0}

2014_01_03_food4four_090_galerie

2014_01_03_food4four_209_galerie

Hätte mir vor einiger Zeit jemand gesagt, dass ich im Laufe meiner Selbständigkeit nicht nur das Glück haben werde, viele Menschen mit meinen kulinarischen Kreationen zu verwöhnen, sondern Rezepte und auch Bilder von mir in meinen heißgeliebten Food-Magazinen erscheinen würden, den hätte ich für komplette verrückt erklärt. Doch seit ich vor drei Jahren den Sprung ins kalte Wasser wagte, ohne zu wissen wo genau es lang geht und was ich alles so auf meiner Reise erleben würde, habe ich gelernt, dass es keinen geraden Weg gibt. Überall sind Abzweigungen, die sich dann wie selbstverständlich zu etwas Großem und Neuem entwickeln und die ich scheinbar gehen musste, damit all das einen Sinn macht. Ich wusste nicht, wohin mich mein Wunsch, Andere mit Essen glücklich zu machen, hinbringen würde. Ich hatte einfach den inneren Drang mein Glück als Privatköchin zu versuchen. Hätte ich diesen Weg nicht eingeschlagen, dann hätte ich vermutlich meine Leidenschaft für die Food-Fotografie, das Foodstyling und Rezeptentwickeln nicht entdeckt, ich hätte nie einen Foodblog gestartet und würde jetzt nicht als Food-Fotografin, Food-Stylistin und Food-Kolumnistin arbeiten. Und ich hätte auch nicht meinen informal dining club ins Leben gerufen, bei dem ich Genussbegeisterte einmal im Monat in meinem kleinen feinen Restaurant ess.raum bekoche. Wäre all dies nicht passiert, dann hätte ich auch nie die wunderbare Sonja von fein gedacht | Kommunikation kennen gelernt, es wäre nie zu diesem styled shoot gekommen und auch weitere spannende Projekte mit Sonja hätte es nie gegeben. Wie das Leben manchmal so spielt, war aber eben diese Begegnung an einem Abend in meinem kleinen privaten Restaurant so wichtig für mich und meinen weiteren Weg.

Dass wir gleich ticken und in so vielen Dingen auf einer Wellenlänge sind, haben Sonja und ich noch an dem Abend gemerkt. Obwohl sie eigentlich als ganz normaler Gast gekommen war, ging sie nach vielen gemeinsam verbrachten Stunden in meiner kleinen Küche als neue Freundin und Seelenverwandte. Sonja ist selbständig im Bereich PR und Kommunikation – sie ist eine fabelhafte Ideenflüsterin, Kontakteknüpferin und Storytellerin. Wir sprachen schnell über gemeinsame Ideen und Projekte – eines davon war ein styled shoot, den Sonja schon immer mal machen wollte. Ich war sofort Feuer und Flamme und als Sonja kurze Zeit darauf als guest speaker bei dem Food Photography-Workshop des wunderbaren Duos Liz & Jewels war, erzählte sie den Beiden von unserer Idee. Das food4four-dreamteam wurde mit Lisa und Julia komplett. Obwohl die Beiden Food-Fotografie-Profis sind, schon viele wunderschöne Kochbücher veröffentlicht und einen sehr erfolgreichen Food-Blog haben, sollte dies auch der erste styled shoot für Liz & Jewels werden. Wir tauschten unendlich viele Ideen aus, der Facebook-Messenger glühte, Pinterest Boards wurden mit Styling-Vorschlägen bestückt und bald darauf stand das Grundkonzept. Obwohl wir recht weit im Voraus mit unseren Planungen anfingen, kam der Januar 2014 schneller als gedacht. Kurz nach Silvester trudelten wir alle mit allerhand vorbereitetem Essen, Deko und Geschirr im Gepäck in Münster ein und bezogen unsere Location im Factory Hotel Münster. Obwohl wir vorher noch nie gemeinsam gearbeitet hatten, passte die Chemie auf Anhieb und im Nu war unser styled shoot in vollem Gange. Die großartige Fotografin Anna Haas fotografierte uns vier für die Gruppen- und “behind the scenes”-Bilder und Jewels machte wunderbare Einzelaufnahmen und Food-Bilder.

Der Wunsch war nach diesem tollen Tag groß, dass ein Magazin Gefallen an unserem styled shoot finden würde und es auf ein vielleicht zwei Seiten abdrucken würde. Nie hätten wir es für möglich gehalten, dass unsere kleine Idee sich in so einen riesigen (8 Seiten!) und wunderbaren Artikel im grandiosen Sweet Paul Magazin verwandeln würde. Wir sind überaus geehrt, super thrilled und einfach nur happy, dass unser Projekt “food4four” nun in einem der angesagtesten Food-Magazine abgedruckt ist. Danke, danke und nochmals danke liebes Sweet Paul Team!

Wen schon immer interessiert hat, wie so ein styled shoot abläuft, wie es hinter den Kulissen aussieht und wer meine Rezepte von diesem Tag nachkochen möchte, der sollte unbedingt schnell zum Kiosk flitzen und eines der heiß begehrten Exemplare ergattern. Ich bin gespannt wie es Euch gefällt.

 

xxKK

 

Ein riesengroßes Dankeschön an all unsere Sponsoren und Helferlein für dieses Shooting:

ASA selection · Bloomy Days · Hochdruckgebiet Letterpress Manufaktur · Garn & Mehr ·Weingut Altenkirch · Anna Haas Fotografie

Meine Dreamteam-Mädels haben auch schon auf ihren Blogs darüber berichtet. Nachzulesen bei Sonja und Liz & Jewels.

 

 

IMG_0252

2014_01_03_food4four_127_galerie

2014_01_03_food4four_170_galerie
IMG_0330

IMG_0399
IMG_0572

IMG_0415

IMG_0616